Vor einer Weile habe ich spaßenshalber meine Profilbeschreibung auf Twitter in “WordPress, WordPress, WordPress, WordPress, WordPress, WordPress, WordPress, WordPress, WordPress!” geändert. Auch, weil es mittlerweile der Tatsache entspricht. Ich nutze WordPress mindestens seit der Version 2.1 und ich bin ehrlich gesagt glücklich damit, diese Entwicklung mitgemacht zu haben.

Dass ich aktuell fast nur noch an mehr oder weniger individuellen WordPress-Projekten sitze, fühlt sich jedenfalls richtig an und ich möchte gern mehr dazu beitragen, dass die Entwicklung von WordPress weitergeht. Mein aktueller Beitrag ist das Teilen meiner Erfahrungen mit REST-API auf den WordPress Meetups in Leipzig und Dresden. Fühlt euch eingeladen.

veröffentlicht am 3. August 2017

Hinterlasse eine Antwort